Pohlmann

Pohlmann

Mit „falschgoldrichtig“ veröffentlichte Pohlmann im September sein neues Studioalbum. Die neuen Songs präsentiert der Sänger, Songwriter und Gitarrist nun endlich auch live im Rahmen der „falschgoldrichtig“-Tour.

Mit „Wenn jetzt Sommer wär“ landete er 2006 einen echten Sommerhit. Seitdem kennt wohl jeder hierzulande Pohlmann. Der Wahlhamburger wurde und ist heute fester Bestandteil der deutschsprachigen Musikszene ohne sich dabei auf die ständige Jagd nach dem nächsten Hit zu machen. Stattdessen Beständigkeit, tiefsinnige Texte, charmante Kompositionen auf der Gitarre. Und obwohl er mit seinen Songs das Publikum zum Nachdenken anregen will, ist der
Singer-Songwriter trotz aller Tiefgründigkeit immer noch der Frontmann, der mit Witz in seinen Live-Shows auf der Bühne ein wirklich gutes Lebensgefühl vermittelt, denn „das Leben ist zu seltsam, als dass es keinen Spaß machen dürfte!“

Auf seinem mittlerweile sechsten Studioalbum „falschgoldrichtig“ zeigt Pohlmann sich von einer ganz persönlichen und emotionalen Seite. „falschgoldrichtig“ ist ein Album, auf dem sich der Protagonist selbst und die Welt mit Abstand betrachtet. Elf Songs sind entstanden, und diese Songs sind ein Nachspüren, ein Herausfiltern von Essenzen, Wahrheiten, Meinungen, die Pohlmann etwas bedeuten und die das Gegenteil leerer Worthülsen sind.

»All unsere kleinen Lebensumstände sind auch die Bewegungen der großen, von oben betrachteten Welt.«

www.ingopohlmann.de