Top 10 der iTunes Charts in der Release-Woche, regelmäßige Airplays im dänischen Radio, eine Nominierung für das beste „Independent Pop Album weltweit“, zahlreiche 5-Sterne Platten-Kritiken sowie ein Feature des Titels ”Nothing’s Wrong Song” bei der dänischen Version von ”The X Factor” sind nur ein kleiner Teil der Ehre, die der 27jährigen IDA GARD aus Kopenhagen für ihr erstes Album „Knees, Feet & The Parts We Don’t Speak Of“ zuteil werden.

In Dänemark ist IDA GARD ein aufgehender Stern. Für neue Ideen und Inspirationen fliegt Ida nach New York. Es folgen einige Monate Songwriting in einem kleinen Apartment in Brooklyn, das Ida nur mit ein paar Mäusen und ihrer heißgeliebten Gibson Les Paul teilt und Studio-Sessions mit Produzent Jamie Siegel (Blondie, Lauryn Hill, Sting, u.a.). Hier entsteht ihr zweites Studioalbum „Doors“. Im gleichnamigen Titelsong beschreibt Ida Situationen, in denen man sich für eins von zwei Übeln entscheiden muss. Welche Wahl man auch trifft, sie ist immer mit schmerzhaften Konsequenzen verbunden. Die Songwriterin fügt hinzu: „Ich mag es, Türen als Metapher zu benutzen. Einerseits geben wie den Weg dafür frei, Gelegenheiten nutzen zu können. Anderseits verschließen sie auch immer wieder Pfade.

„Doors“ beschreibt für mich sinnbildlich, meinen Weg zu finden.“ IDA GARD live, das ist grandioses Songwriting gepaart mit liebevollen und authentischen Geschichten transportiert mit sonniger Persönlichkeit. Wer sich für kraftvolle Künstlerinnen wie Tori Amos, KT Tunstall und Alanis Morissette begeistern kann, wird die Musik von IDA GARD lieben.

www.idagardmusic.com