23.01. // Pohlmann

// “Jahr aus Jahr ein” AkustikTour im Trio.
Deutsche Singer Songwriter gab und gibt es viele. Und doch ist Ingo Pohlmann eine Klasse für sich.

13.02. // Coby Grant

// Die Australierin mit Wohnsitz in Deutschland stellt sich live vor.
Die Ex-Straßenmusikerin wurde u.a. durch ihr Cover von „Glorybox“ von Portishead bekannt.

14.02. // Jeremias

// Disco-Funk a la carte... wer da nicht an Parcels denkt...
Ihre Debüt-EP haben sie mit Tim Tautorat (Annenmaykantereit , Faber, OK KID) aufgenommen.

10.03. // Haller

// Haller findet im Realismus sein unerschütterliches Grundvertrauen.
Eine grandiose Mixtur aus Rythm ’n’ Blues Drums, Funk-Bässen und minimalistischen Gitarren.

18.03. // Lysistrata

// Diese dreiköpfige Band aus Frankreich ist großartig!
Für Fans von At The Drive In / Refused / Battles / Foals / Explosions In The Sky / Sonic Youth / ...

24.03. // Rikas

// Ladies and Gentlemen - and now it’s Showtime!
Melodien wie Stevie Wonder, der Pop-Drive von Phoenix, die Selbstironie eines Jarvis Cocker.

25.03. // Telquist

// Die Gelassenheit des Reggae, in den pulsierenden Indie des Jetzt transformiert.
Telquist singt von Liebe, Teenage Angst und Weltuntergangsszenarien.

27.03. // Alli Neumann

// Das Konzert findet im KORN´s (Kornmarkt 5-7) statt.
Nach ihrem grandiosen Auftritt beim Nürnberg Pop Festival 2019 kommt Alli Neumann wieder ❤

04.04. // Mr. Irish Bastard

// „Folkpunk fängt mit Folk an – also halt dich auch daran!“
Bei MR. IRISH BASTARD geht es um das Leben, das man auch ohne Abschuss und Kater erleben – und erleiden – kann.

17.04. // The Intersphere

// ❗ Das Konzert findet im KORN´S (Kornmarkt 5-7) statt.
10. Jubiläum des Debütalbums: Die Mannheimer Rockband würdigt >Interspheres<>Atmospheres> mit besonderen Shows!

18.04. // Egotronic

// Egotronic wohnen für immer in deinem partysüchtigen Kopf. Und machen Radau.
Nach einer längeren Bühnenpause sind sie zurück und werden den Abriss zelebrieren!

24.04. // KLAN

// Zwei Seiten Tour 2020.
Pop zwischen urbanem Puls, elektronischen Fragmenten, Indie-Ästhetik und großen Melodien.