Indie Playback Show

Indie Playback Show

Liebe Gemeinde,
zwei Jahre ist es fast her, seitdem wir das letzte Mal in den heiligen St. Ereo Kellerhallen gemeinsam die Grenzen des guten Geschmacks ausloten konnten. Daher sind wir über alle Maßen entzückt, dass wir endlich verkünden dürfen: OMG WE’RE BACK AGAIN!

Und wie, ey! Motto: Quertrinken statt Querdenken. Mögliche Nebenwirkung: Verlust der Muttersprache, peinliche Insta-Stories und Kater im Quadrat. Langzeitfolgen? Mhm, vielleicht so 1-2. Aber Tinnitus gibt’s ja wie gewohnt eh aufs Haus. Gültet also nicht. Aber im Ernst: Packt die Impfnachweise ein, dann gibt’s ein kleines Räuschelein und dann nüscht wie raus an’ Kopfweh. Oder so.

Was euch erwartet? Schau mer mal! Wir müssen ja erstmal selbst wieder den „Auf-Play-Drück“-Zeigefinger aufwärmen. Der Legende nach hat sich Money W. beim Fader hochziehen schon mal den Oberschenkel gezerrt. Gefährlich! Deswegen immer schön stretchen und warm trinken. Dann wird der einzige Leidtragende wieder mal der Limiter der Anlage sein. Voraussichtlich wird es nämlich Indie-Schellen ohne Ende hageln und wenn ihr dann noch stehen könnt, kommen ein paar Pop-Punk-Schwinger, Trash-Uppercuts und Emo-Kinnhaken. IT WAS NEVER A PHASE, MOM! IT’S A LIFESTYLE!! Aber keine Angst, spätestens zur Robbie Williams liegen wir uns verschwitzt wieder alle in den Armen. Ende gut, alles gut. Zu Risiken und Nebenwirkungen fragen Sie an der Bar und die An-der-Theker.

Liebe geht raus!

https://www.facebook.com/indieplaybackshow

[2G+]