Moritz Jahn

Moritz Jahn

präsentiert vom DIFFUS Magazin, The Pick & kulturnews

Schauspieler, Filmemacher Moritz Jahn begeistert seit 2018 auch als Songschreiber mit melodischen und groß arrangierten Songs zwischen Folk- und Indie-Pop. Die Geschichten seiner Lieder handeln von Sehnsucht und Aufbruch, vom Sich-Verlieren und dem Streben nach dem guten Leben. Mit ›Soliloquy‹ veröffentlicht er nun sein Debutalbum, das er mit seiner fünfköpfigen Band live auf die Bühne bringt. Als Schauspieler geübt darin, die Geschichten anderer zu verkörpern, sei Songwriting für ihn als Schauspieler die Freiheit, sich sein eigenes Drehbuch zu schreiben, sagt Jahn über seinen musikalischen Output. Ein Drehbuch, das Ernsthaftigkeit und große Gefühle vortrefflich vereint – live darf man sich auf grandiose glitzernde Abende freuen, die nachwirken werden: Erst der kollektive Gefühlsrausch, anschließend die Reflektion über die Inhalte, die Jahn in seinen Songs vermittelt.

›Soliloquy‹ ist nicht nur ein wohlklingendes Synonym für ›Selbstgespräch‹, sondern gleichzeitig auch äußerst treffend gewählter Titel seines Debuts. In Jahns Version eines Monologes indes öffnet sich der Sänger weit und läßt so sein Publikum an seinen äußerst persönlichen Gedanken und Geschichten teilhaben. Gesellschaftlich relevante Themen wie beispielsweise die Frustration über die Lethargie der priviligierten Gesellschaft kommen hier genauso auf den Tisch wie Oden an die Neugier und den Mut zur Liebe, der magischen Schlüsselerfahrung, die letztlich alle Menschen unabhängig von Hautfarbe, sexueller Orientierung, eint. Über allem steht die Sehnsucht nach einem gemeinsamen Aufbruch, der heteronormative Rollenbilder hinter sich läßt und aktuelle Probleme wie u.a. die Klimakrise endlich ernst nimmt und anpackt. Instrumentiert werden diese intimen Geschichten mit Banjos und Drum Machines, verzerrten Vocal-Samples, cremigen Gitarren, vertrackten Rhythmen und warmen Chören – ein warmes Soundbett zwischen Intimität und opulenter Grandezza für Jahns Gedanken und Forderungen.

Live soll es glitzern, mitreißen und begeistern und allen Mut machen, sich mittels Mode, MakeUp, Musik und Tanz immer wieder neu auszuprobieren. Moritz Jahn predigt seine Botschaften nicht nur, sondern geht selbst mutig als leuchtendes Beispiel voran – ob mit Bühnenoutfits und MakeUp oder als Aktivist für Klimaschutz – sind solche Künstler*innen ohnehin eine jederzeit willkommene Bereicherung in der Musik – in diesen Zeiten sind sie wichtiger denn je!