29.06. // Slow Down Festival 2018

// --> findet in der Katharinenruine statt // Einlass: 16:30 Uhr // Beginn: 17:00 Uhr TICKETS

Präsentiert vom Curt Magazin Nürnberg, egoFM, BY-on und POP! ROT WEISS

SLOW DOWN
Das SLOW DOWN FESTIVAL ist ein Festival im Festival, das im Rahmen des zweiwöchigen St. Katharina Open Air 2018 zum dritten Mal stattfindet.

Wir laden vier KünstlerInnen ein, in der eindrucksvollen Kulisse der Katharinenruine für Euch zu spielen. Die ehemalige Klosterkirche im Herzen Nürnbergs ist auch wegen ihrer tollen Akustik ein ganz besonderer Ort.

TICKETS
Early Bird Tickets: ausverkauft
Karten für das SLOW DOWN FESTVAL gibt es ab sofort an allen bekannten VVK-Stellen. ONLINETICKETLINK

LINE UP
SON LUX
LOLA MARSH
[LEAK]
ZULU

SON LUX
Ryan Lott aus Colorado – die reine bürgerliche Existenz von Son Lux klingt nicht besonders spannend. Seine Musik ist allerdings von so viel Energie und Kreativität geprägt, dass sie genau das ist: besonders und spannend. Eine Soundkulisse, die mal opulent, dann wieder ganz reduziert klingt und sich aus Folk-, Elektro-, HipHop- oder sogar Klassik-Fragmenten zu einem wunderbaren großen Ganzen zusammenfügt. Das Sahnehäubchen ist Son Lux´s Stimme, die trotz seiner Fragilität eine ganze Ladung Atmosphäre und Emotion transportiert. Das fünfte Son Lux Album „Brighter Wounds“ ist im Februar diesen Jahres auf City Slang erschienen. Zusammen mit seinen Bandmitgliedern Rafiq Bhatia und Ian Chang holen wir Ryan Lott in die außergewöhnliche Kulisse der Katharinenruine.

LOLA MARSH
Die Musik von Lola Marsh ist ein lebendiger und beschwinger Folk-Pop, in dem Leichtigkeit und Traurigkeit perfekt harmonieren. Ihre ersten Songs Sirens und You’re Mine übertrafen alle Erwartungen und verzeichneten über 7 Millionen Streams auf Spotify. Dann erschien ihr Debütalbum Remember Roses und knüpfte nahtlos an diese Erfolge an.

Mit Remember Roses gelingt es Yael Shoshana Cohen und Gil Landau, reif, inspiriert und am Puls der Zeit zu klingen. „Was unsere Musik betrifft, versuchen wir uns auf die schönen Dinge im Leben zu fokussieren. Wir wollen Menschen mit unserer Musik glücklich machen und Emotionen bei ihnen erzeugen“, erklärt Gitarrist Gil Landau. Entstanden ist so der perfekte Soundtrack für den Sommer. Schon der Titel ist ein Trip in die eigene Vergangenheit, denn diese Rosen entstammen aus dem Garten, den es früher im Elternhaus der Sängerin gab. Auf den elf Songs des Albums geht es immer wieder um die Freundschaft, um die Liebe oder auch um die eigenen Ängste, die es beim Heranwachsen zu bezwingen gibt. Die Single Whishing Girl wird zur sommerlichen Hymne, die von einer extrem ansteckenden Melodie und lässigem Pfeifen getragen wird. Der eingängige Sound versprüht auf Anhieb Leichtigkeit und Gute Laune. Dazu möchte man einfach mitpfeifend durch die blühenden Straßen laufen, während einem die Sonne ins Gesicht lacht.

[LEAK]
rnberg trumpft mit einer spannenden jungen Indieband namens [LEAK] (Dagmar Golle, BR 2)
[LEAK] dringen mit ihren Songs in komplexe Soundwelten ein. Sie nehmen ihre Zuhörer mit in ungewohnte Klanglandschaften aus melodischen Gitarrenriffs, treibenden Beats oder sphärischen Synthie-Klängen. Dabei schrecken sie nicht vor außergewöhnlichen Arrangements und einem breit gefächerten Instrumentarium zurück. So entsteht eine Symbiose aus elektronischen und akustischen Elementen, in der Melodien und Texte ein lebendiges Stimmungsbild malen, mal melancholisch, dann wieder voller Energie.

ZULU
Ob man in einer einsamen Hütte an der dänischen Ostküste sein Glück finden kann? Das bleibt ungewiss. Sicher ist dafür aber, dass sich die skandinavische Einöde bestens dafür eignet, auf der Suche nach der eigenen musikalischen Idee fündig zu werden. Zwischen Drachensteigen, frisch gefangenen Schollen und der alten Polaroid-Kamera der Eltern ziehen drei Anfang-Twens los, um irgendwo inmitten dänischer Dünen und mit spartanischem Equipment die SoundÄsthetik zu kreieren, für die ZULU stehen soll. ZULU entsteht. Die einen mögen sich an The xx erinnert fühlen, zwei Reihen dahinter fällt ein leises Cigarettes After Sex, doch eigentlich macht es keinen Sinn, Vergleiche zu suchen. Sicher ist, dass drei Jungs aus Würzburg eine individuelle Mischung aus Indie-Melodik, wärmenden Gesang, sphärischen Gitarren, elektronischer Detail-Versessenheit und Gedanken über das Jahr 20XX entstehen lassen.

HISTORY
Vor zwei Jahren feierte das SLOW DOWN FESTIVAL mit Auftritten von Roosevelt, Trümmer, A Tale Of Golden Keys und Me & Reas Premiere.
Roosevelt_Slow Down

2017 traten Hundreds, F**k Art Let´s Dance, Like Lovers und Sweet Lemon auf.
SD1
www.facebook.com/slowdownnuernberg ← klick

Das SLOW DOWN FESTIVAL ist eine Kooperation von Club Stereo und dem St. Katharina Open Air